Naturheilpraxis

Eric Schnecko


Informationen zu Behandlung & Kosten:


Wichtiger Grundsatz: Der Ursache einer Erkrankung oder eines Symptoms auf den Grund zu gehen, steht in meiner Praxis im Vordergrund. Leider wird allzu oft eine rein symptomorientierte Medizin praktiziert, welche wieder und wieder nur die Auswirkungen unterdrückt. 

Diese Vorgehensweise hat bei akuten Geschehen seine Berechtigung, sie stößt jedoch gerade bei chronischen Erkrankungen an ihre Grenzen. Eine wesentliche Philosophie der Naturheilkunde beruht darauf, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken und gleichzeitig belastende Faktoren aufzudecken, die den Körper in seiner einzigartigen Fähigkeit zur Selbstheilung blockieren. 

In meiner Praxis verfahre ich nach folgendem Ablauf:


1) Anamnese / Erstgespräch

Jegliche Behandlung beginnt immer mit dem Erstgespräch /Erstanamnese, bei denen die akuten Beschwerden und die Krankheitsgeschichte erfasst werden. Auch die zur Zeit eingenommenen Medikamente werden begutachtet und sollten daher unbedingt mitgebracht oder aufgelistet werden. Hilfreich sind auch die Informationen zu Stressbelastung und sozialem Umfeld/Beruf.

Für das Erstgespräch wird ausreichend Zeit eingeplant, so dass kein Zeitdruck entsteht (bis zu 2 Stunden).


2) Diagnose und Laboruntersuchungen

In einem zweiten Schritt bespreche ich mit Ihnen die möglichen Untersuchungen, um den Ursachen der Beschwerden auf den Grund zu gehen. Dies sind, neben Untersuchungen in meiner Praxis selbst, in erster Linie Laboruntersuchungen (Blut-, Stuhl-, Urin- oder Speichelanalysen) in Kooperation mit dem führenden immunologischen Fachlabor "Ganzimmun" in MainzJegliche anfallenden Laborkosten werden im Vorfeld mit Ihnen abgesprochen. 


3) Therapieplan

Sind alle Befunde aus den Untersuchungen in der Praxis eingetroffen, folgt die Besprechung der Ergebnisse. Alle Laborbefunde bekommen Sie natürlich auch ausgehändigt. Daran anschließend stelle ich Ihnen den Therapieplan vor und erkläre ausführlich die geplanten Maßnahmen und Präparate. Stimmen Sie diesem Plan zu, so beginnen Sie die Therapie. Alles weitere wird dann individuell und nach Verlauf besprochen. Meist empfiehlt sich aber ein Kontrolltermin in ca. vier Wochen um die Therapie anzupassen und eine Rückmeldung zum Befinden zu erhalten.

Zusammenfassung des Ablaufs:


  • Anamnese (ca. 1-2 Stunden)
  • Diagnose & Laboruntersuchungen 
  • Therapieplan 
  • Nachbesprechung 

Leistungen & Kosten:


Sämtliche in der Praxis anfallende Kosten, sowie die zusätzlichen Kosten für Laboruntersuchungen, werden immer mit dem Patienten im Vorfeld abgesprochen und ausschliesslich nach dessen Einverständnis durchgeführt bzw. in Auftrag gegeben. Somit ist zu jeder Zeit eine Transparenz der anfallenden Kosten gewährleistet.


  • Erstanamnese (bis zu 2 Stunden) pauschal: 110 Euro
  • Jede weitere Stunde wird berechnet mit: 80 Euro
  • 1 Einheit Gesprächstherapie (50min): 70 Euro
  • Laborkosten (werden individuell besprochen)
  • Medikamente & Infusionen: Preis je nach Dosierung und Zusätzen. Alle in der Praxis verabreichten Medikamente werden 1:1 ohne Aufschlag weiter berechnet.


FAQs:

Bezahlt meine gesetzliche Krankenkasse einen Teil der anfallenden Kosten?

Die Kosten für Heilpraktiker und auch die vom Heilpraktiker in Auftrag gegebenen Laboruntersuchungen werden von den Gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht übernommen. 

 

Ich habe eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker bei meiner gesetzlichen Krankenkasse. In welchem Umfang werden die Kosten erstattet?

Die Zusatzversicherungen für Heilpraktiker übernehmen die Kosten sehr individuell je nach Versicherungsvertrag und AGBs der jeweiligen Versicherungsgesellschaft. Bitte lesen Sie sich im Zweifelsfall Ihren Versicherungsvertrag durch oder informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter über den Umfang der Kostenübernahme. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass alle versicherte Patienten damit rechnen müssen, dass nicht alle Rechnungsbeträge von den Versicherungen (auch Zusatzversicherungen) vollständig erstattet werden. Die erstattungsfähigen Beträge beziehen sich normalerweise auf die Sätze der Gebührenordnung für Heilpraktiker. Diese Gebührenordnung (GebüH) wurde seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts nicht mehr angehoben und angepasst, so dass es nicht möglich ist mit diesen Beträgen eine Praxis zu betreiben. 


Übernehmen die Privaten Krankenkassen die Kosten für die Heilpraktikerbehandlung?

Die privaten Krankenversicherungen übernehmen die Kosten ebenfalls sehr individuell je nach Versicherungsvertrag und AGBs der jeweiligen Versicherungsgesellschaft. Bitte lesen Sie sich im Zweifelsfall Ihren Versicherungsvertrag durch oder informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter über den Umfang der Kostenübernahme.

Auch hier möchte ich darauf hinweisen, dass alle versicherten Patienten damit rechnen müssen, dass nicht alle Rechnungsbeträge von der privaten Versicherung vollständig erstattet werden. Die erstattungsfähigen Beträge beziehen sich normalerweise auf die Sätze der Gebührenordnung für Heilpraktiker. Diese Gebührenordnung (GebüH) wurde seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts nicht mehr angehoben und angepasst, so dass es nicht möglich ist mit diesen Beträgen eine Praxis zu betreiben. 


Wie ist es mit der Beihilfekasse, z.B. bei Beamten?

Die Beihilfe übernimmt in der Regel einen Teil der Heilpraktikerbehandlung. Es gilt das oben gesagte.

 

Können die Laboruntersuchungen nicht bei meinem Hausarzt in Auftrag gegeben werden?

Die Laboruntersuchungen beim Hausarzt müssen sich aus Kostengründen meist auf ein großes Blutbild und einige wenige weitergehende Standardparameter beschränken. 

 

Die für meine Vorgehensweise notwendige Diagnostik basiert aber im Wesentlichen auf speziellen immunologischen Untersuchungen, welche weder Teil des Systems der Gesetzlichen Krankenkassen, noch Teil der Routineanalysen in der Schulmedizin sind und somit auch beim Arzt als Sonderleistung bezahlt werden müssten. Die moderne medizinische Forschung und Labormedizin bietet uns heute deutlich mehr Möglichkeiten bei Diagnosen und Funktionstests. Nicht an ein Krankenkassen-system gebunden, ist der Zugang zu fast allen zur Verfügung stehenden Untersuchungen, welche weit über die Standarduntersuchungen einer Hausarztpraxis hinausgehen, gegeben. Die zu erwartenden Laborkosten werden selbstverständlich immer im Vorfeld mit dem Patienten besprochen und nur nach Einverständnis in Auftrag gegeben.